Ergänzende "natürliche" Heilverfahren in der Onkologie

Zielgruppen
Patientinnen und Patienten
  • nach Primär- oder Rezidivtherapie einer onkologischen Erkrankung
  • im Stadium der Metastasierung
  • nach und während einer palliativen Therapie
  • mit somatischen und psychischen Folgestörungen nach Behandlung einer onkologischen Erkrankung
  • Konzept einer ganzheitlichen Medizin in der Rehabilitation
  • Das Fundament bilden die Erkenntnisse und Therapiemöglichkeiten der wissenschaftlichen Medizin mit ihren anerkannten Verfahren zur Behandlung der Krebserkrankung.
  • Natürliche Heilverfahren werden ergänzend eingesetzt zur Regulation gestörter Körperfunktionen, Steigerung der Leistungsfähigkeit und der Abwehrkräfte sowie zur Gesundheitsschulung (Prävention).
  • Der Patient wird in seiner Gesamtheit in den Heilungs- und Rehabilitationsprozess mit einbezogen. Ziel ist die geistige, seelische und körperliche Harmonie.
  • Gefördert werden die Selbsthilfe, Selbstheilungskräfte und das subjektive Wohlbefinden im Sinne der Salutogenese.

Angewendete Verfahren

  • Hydrotherapie und Thermotherapie
  • Physiologische Reiztherapie mit Hilfe von Wasser, Schlick oder Mineralschlamm als Temperaturvermittler und -träger
  • Neben klassischen Massagen unter anderem: Bindegewebsmassage, Fußreflexzonenmassage, Marniztherapie, manuelle Lymphdrainage
  • BewegungstherapieSymptomorientierte Bewegungsschulung oder leistungssteigerndes Training als Einzel- oder Gruppenbehandlung, Tanz.
  • Phytotherapie: Indikationsgerechte und rationale Anwendung von pflanzlichen Arzneimitteln, Teebehandlung.
  • Ernährungstherapie
  • Sinnvolle und geordnete Ernährung mit möglichst naturbelassener Nahrung unter Berücksichtigung spezieller, krankheitsbezogener Aspekte.
  • PsychotherapieUnterstützung und Beratung, Information über leibseelische Zusammenhänge, Anregung zur Stärkung seelischer Kräfte und Selbsthilfe (siehe Konzepte Psychoonkologie)
  • ThalassotherapieMeeresklima- und Aerosoltherapie in einem anerkannten Nordseeheilbad.
  • Verfahren anderer Medizinschulen: Einsatz traditioneller Verfahren aus anderen Kulturkreisen, z. B. Qi-Gong aus der traditionellen chinesischen Medizin oder Yoga.

Beratungsangebote

  • Individuelles ärztliches Beratungsgespräch über ergänzende (komplementäre) Verfahren in der Krebstherapie.
  • Vorträge über Alternativmedizin und Naturheilverfahren.
  • Informationen über Möglichkeiten, Grenzen und Risiken unkonventioneller Verfahren.
  • Aufklärung über Außenseitermethoden und Scharlatanerie in der Krebsbehandlung.

     

 
 
© 2008-2010 Sonneneck - Nordsee Fachklinik
Klinik Fachbereiche Therapien Dialog Kontakt